Projekte UNESCO WeltErbeFahrt nach Greifswald und Stralsund

UNESCO-WeltErbeFahrt nach Greifswald und Stralsund!

27.06. - 29.06.2006

Mitreisende:

Jessica Boeck 10.21, Julian Enders 10.21, Vanessa Fredersdorf 10.21, Nicole Pittrof 10.21, Catherina Berg E1, Marieke Frings E1, Jennifer Sobek E1 und Herr Huth

Die Fahrt fand statt mit einer Schlergruppe der Carl- Zeiss- Oberschule aus Tempelhof unter Leitung von Hr. Noack. Am 27.06. trafen wir uns in dem neuen Hauptbahnhof mit der Gruppe aus Tempelhof und bestiegen bei herrlichen Sommerwetter den Regionalexpress nach Greifswald und Stralsund.

Nach ca. zweistndiger Fahrt erreichten wir Greifswald , wo wir fr 2 Nchte die Jugend-herberge in Zentrumsnhe bezogen. Noch am selben Abend erkundeten wir die Greifswalder Innenstadt, die uns etwas leer erschien (aber es war ja noch WM!). Beim gemeinsamen Abendessen in einer Pizzeria , bot sich einem Mitglied unserer Gruppe dann die Gelegenheit zu einem intensiven "Erfahrungsaustausch" mit der Kellnerin. Anschlieend stellten wir fest, dass auch in Greifswald zu den WM-bertragungen viele, junge Menschen ins Stadtzentrum strmten.

Am nchsten Tag begann dann unsere Projektarbeit und Erkundung der UNESCO-Weltkulturerbestadt Stralsund. Durch den guten Service der Deutschen Bahn AG gelangten wir in 30 Minuten zum Stralsunder Hauptbahnhof. Dort erwarteten uns bereits Schlerinnen und Schler einer 10. Klasse der Integrierten Gesamtschule Grnthal, einer UNESCO-Projektschule, mit ihren Lehrerinnen. Diese Schule beschftigt sich sehr intensiv mit ihrer Heimatstadt Stralsund, die zum Weltkulturerbe gehrt.

Daher konnte uns bei einem Stadtrundgang Interessantes ber die Hansestadt Stralsund vermittelt werden. Unter anderem bestiegen wir den Turm der Nicolaikirche, sahen mehrere der berhmten Backsteinbauten, die berwiegend liebevoll restauriert worden sind, lernten etwas ber einen Teil des mittelalterlichen Stralsunds, welcher heute wohl als "Rotlichtviertel" bezeichnet wrde, und besuchten auch das Haus des Scharfrichters. Am Nachmittag hatten wir die Gelegenheit eines der am hufigsten besuchten Museen Deutschlands, das Meeres-museum Stralsund, zu besichtigen. Am Abend trafen wir uns dann zum Essen in einem gemtlichen Restaurant in der Nhe des Markt- platzes, bevor es mt dem Zug zurck nach Greifswald ging.

Dort besichtigten wir am nchsten Tag die Altstadt und die Universitt unter fachkundiger Fhrung von Julian (der sich den Spitznamen Bigfoot reglich verdient hat) und Askim. Auch an diesem Tag bot sich die Gelegenheit die krpereigenen Abwehrkrfte und die Beinmusku-latur durch das Besteigen eines hohen Kirchturms zu trainieren. Komischerweise nahm nur ein kleiner Teil der Mitreisenden dieses Angebot war. Spter machten wir uns zur Greifswalder Oje, um uns von der Ostsee zu verabschieden, denn am frhen Abend brachten uns die Mitarbeiter von Herrn Mehdorn wieder zuverlssig und pnktlich nach Berlin.

Die Fahrt war fr alle sehr interessant und wir haben viele neue Eindrcke gewonnen und wollen die Beschftigung mit dem Weltkulturerbe fortsetzen (u.a. Museumsinsel Berlin, sowie Ostseeraum und Wolga-Route). Wir wrden uns freuen, wenn auch 2007 erneut eine Projektfahrt zustande kommen wrde.


Verfasst von:
Marieke Frings, Jennifer Sobek (12.Klasse) und Andreas Huth (Unesco-Kontaktlehrer)



Termine - 2. Schulhalbjahr 2015/16
12.01.2017 Notenabgabe 7 - 11
14.01.2017 Tag der offenen Tür
17.01.2017 Zeugniskonferenz 7, 8, 11
18.01.2017 Zeugniskonferenz 9, 10
26.01.2017 Studientag
30.01. - 03.02.2017 Winterferien
- Aktuelle nderungen vorbehalten -
Impressum